Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

So setzen Sie iOS-Standard-Apps auf die Black- bzw. Whitelist

Firmeneigene iOS-Geräte können vollständig via MDM verwaltet werden. Dafür werden die Geräte in den supervised mode gesetzt. Wie Sie Systemapplikationen (die sich nicht im iTunes Store befinden), auf eine Black- oder Whitelist setzen können, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Ziel

Systemapplikationen (wie zum Beispiel die Mail-App oder die Camera-App) oder auch alle anderen Apps (aus dem App Store) können auf einem komplett verwalteten Gerät (supervised device) mit Hilfe einer Blacklist gesperrt werden. Sollen hingegen nur bestimmte (System-)Applikationen zur Verfügung stehen, können Sie diese auf eine Whitelist setzen. Es werden dann nur die Apps der Whitelist auf dem Gerät angezeigt, alle anderen Apps werden ausgeblendet. In diesem How-To erfahren Sie, wie Sie Black- bzw. Whitelists mit Hilfe einer Policy erstellen und Ihren Nutzern zuweisen können.

Hinweis! Verwenden Sie den kiosk mode, wenn der Nutzer nur auf eine einzige App Zugriff haben darf.

Umsetzung

  • Richten Sie in der Cortado Managementkonsole unter Control Panel→ Policies→ iOS Policies eine Policy ein.
  • Wählen Sie im Reiter Supervised Devices entweder den Radiobutton Blacklist oder Whitelist aus (Beispiel im Bild).
  • Verwenden Sie den Search-Button, wenn Sie Apps auf die Liste setzen möchten, die sich im Apple App Store befinden.
  • Tragen Sie unter Application bundle ID die Bundle-IDs der (System-)App/s ein, die Sie auf eine Black- bzw. Whitelist setzen möchten.
  • Im Beispiel werden einige Apps auf eine Whitelist gesetzt (siehe Bild).

  • Weisen Sie die Policy jetzt den Nutzern, Gruppen bzw. Geräten zu.

Hinweis! Die Settings-App und die Phone-App werden immer angezeigt und können nicht via Black- oder Whitelist ausgeblendet werden.

  • Wenn Sie eine Whitelist für mehrere Apps anlegen, werden nur noch diese auf dem Gerät angezeigt (Beispiel im Bild).

  • Legen Sie hingegen eine Blacklist mit einer oder mehreren Apps an, stehen diese Apps dem Nutzer nicht mehr zur Verfügung.
  • Im Beispiel wurden die Photos-, die Musik- und die FaceTime-App auf die Blacklist gesetzt (siehe rechtes Bild).

Eine Liste der Bundle-IDs aller Systemapps, die auf eine Black- oder Whitelist gesetzt werden können, finden Sie hier:

App Storecom.apple.AppStore
Calculatorcom.apple.calculator
Calendarcom.apple.mobilecal
Cameracom.apple.camera
Clockcom.apple.mobiletimer
Contactscom.apple.MobileAddressBook
FaceTimecom.apple.facetime
Filescom.apple.DocumentsApp
FindFriendscom.apple.mobileme.fmf1
FindiPhonecom.apple.mobileme.fmip1
Mailcom.apple.mobilemail
Mapscom.apple.Maps
Musiccom.apple.Music
Newscom.apple.news
Notescom.apple.mobilenotes
Photoscom.apple.mobileslideshow
Podcastscom.apple.podcasts
Reminderscom.apple.reminders
Safaricom.apple.mobilesafari

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.