Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

So verzögern Sie die Ausführung von Android-OS-Updates auf firmeneigenen Geräten

Hinweis für Cortado Server! Das Verwaltungsportal ist zur Zeit noch nicht in deutscher Sprache verfügbar. Abbildungen weichen ab.

Verwenden Sie in Ihrer Firma spezielle Apps, die ggf. noch nicht mit einer neuen Android-Version kompatibel sind? In diesem How-To möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Software-Updates, für Firmen-Geräte (mit oder ohne Arbeitsprofil) um bis zu 30 Tage verzögern können.

Ziel

Ziel ist es ein bevorstehendes Android-OS-Update auf Ihren Geräten zu verzögern. Dafür wird eine Richtlinie im Cortado Verwaltungsportal erstellt. Die Richtlinie bewirkt, dass die Sichtbarkeit von Software-Updates für die Nutzer verzögert wird. Der Benutzer sieht ein Software-Update erst, nachdem die festgelegte Anzahl von Tagen seit Veröffentlichung des Software-Updates verstrichen ist.

Umsetzung

  • Wählen Sie Verwaltung→ Richtlinien.
  • Klicken Sie auf das Pluszeichen, um eine neue Richtlinie zu erstellen.

  • Wählen Sie anschließend Android.
  • Wählen Sie unter Einrichtungsmethode entweder Vollständig verwaltetes Gerät oder Arbeitsprofil auf firmeneigenem Gerät.
  • Setzen Sie ein Häckchen bei Einschränkungen aktivieren (oberer Pfeil im Bild).
  • Wählen Sie den Radio-Button Installation verschieben (mittlerer Pfeil im Bild).
  • Legen Sie anschließend unter Verzögerung der Installation um (maximal 30 Tage) fest, um wieviele Tage Sie das Update verschieben möchten (unterer Pfeil im Bild).

  • Weisen Sie die neue Richtlinie (linker Pfeil im Bild) mit Klick auf Zuweisung hinzufügen (rechter Pfeil im Bild) den gewünschten Nutzern/Gruppenvorlagen/Geräten zu.





War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.