Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

Private und geschäftliche iOS-Apps trennen (BYOD)

Hinweis für Cortado Server! Das Verwaltungsportal ist zur Zeit noch nicht in deutscher Sprache verfügbar. Abbildungen weichen ab.

Für die Trennung von privaten und geschäftlichen Daten wird für iOS-Geräte mit Hilfe einer Richtlinie ein sicherer Business-Container eingerichtet. So wird sichergestellt, dass keine geschäftlichen Daten in private Anwendungen gelangen.

  • Stellen Sie zunächst Apps im Verwaltungsportal bereit (ABM-Apps, Apps aus dem App Store, eigene (selbstentwickelte) Apps.
  • Weisen Sie den Nutzern/Gruppen die Apps zu.
  • Erstellen Sie eine neue Richtlinie. Klicken Sie dazu im Verwaltungsportal unter Verwaltung→ Richtlinien auf das Plus-Icon. Wählen Sie anschließend iOS/iPadOS.
  • In der Richtlinien wählen Sie zunächst die Einrichtungsmethode Benutzerregistrierung aus (oberer Pfeil im Bild) und entfernen dann unter Daten- und Containerschutz das Häkchen bei Dokumente von verwalteten Quellen in nicht verwalteten Zielen erlauben (mittlerer Pfeil im Bild). Dann werden den Nutzern auf den iOS-Geräten beim importieren bzw. exportieren von Dateien nur noch diejenigen Apps angeboten, die Sie über das Verwaltungsportal bereitgestellt haben.
  • Möchten Sie darüber hinaus verhindern, dass Daten aus privaten Apps in geschäftliche Apps gelangen, entfernen Sie außerdem das Häkchen bei Dokumente von nicht verwalteten Quellen in verwalteten Zielen erlauben (unterer Pfeil im Bild).

Möchte der Nutzer ein Dokument mit einer anderen App teilen bzw. dorthin exportieren, werden jetzt nur noch Business-Apps angeboten (Beispiel im Bild). 

Private und geschäftliche Daten sind somit voneinander getrennt.


War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.