Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

iOS-Apps aus dem App Store hinzufügen

  • Wählen Sie in der Managementkonsole Control Panel→ Apps & Docs

  • Klicken Sie auf das Plus-Icon (linker Pfeil im Bild) und anschließend auf iOS (rechter Pfeil im Bild).

  • Wenn Sie Ihren Nutzern eine App aus dem Apple App Store bereitstellen möchten, wählen Sie anschließend App Store. Die App kann direkt auf die Geräte der Nutzer gepusht oder als Link im User Self Service Portal hinterlegt werden.

  • Wählen Sie Search, um die App die Sie hinzufügen möchten im iTunes App Store zu suchen (Pfeil im Bild).

  • Unter Store country können Sie das Land des App-Stores auswählen (rechter Pfeil im Bild).
  • Geben Sie den Namen der gewünschten App unter App name ein und klicken Sie danach auf den Suchen-Button (linker Pfeil im Bild).

  • Wählen Sie die gesuchte App aus und klicken Sie auf Add.

  • Die App wird daraufhin mit Namen, URL und minimal benötigter OS-Version im Formular hinzugefügt.
  • Fügen Sie unter Description einen Beschreibung hinzu.
  • Nehmen Sie außerdem (optional) folgende Einstellungen vor:

  • Minimum/Maximum OS version: Die Angabe einer minimalen/maximalen OS-Version ist optional. Falls Versionen eingetragen sind, wird die App nur den­jenigen Geräten angeboten, deren Betriebssystemversion diese Bedingung erfüllt.
  • App icon: Wählen Sie ein Icon im Dateiformat .png oder .jpg mit der maximalen Größe von 100 KB aus (optional).
  • Managed: Sie können entscheiden, ob die App Managed sein soll. Gemanagte Apps sind Apps, die über Cortado verwaltet werden können. D. h. sie können beispielsweise auf die Geräte gepusht, oder von den Geräten gelöscht werden (weiter Infos finden Sie in Abschnitt: Was sind gemanagte Apps (Managed Apps)?).
  • Prevent backup of app data: Mit dem Aktivieren dieser Checkbox verhindern Sie, dass Backups der App-Daten durch den Nutzer durchgeführt werden kön­nen.
  • Mandatory: Aktivieren Sie diese Checkbox, wenn die Nutzung der App für die Nutzer verpflichtend sein soll. Die App wird dann in regelmäßigen Abständen auf die Geräte der Nutzer gepusht, falls der Nutzer sie gelöscht haben sollte.
  • Rollout initially: Setzen Sie diese Checkbox, wenn die App sofort auf die Geräte der Nutzer gepusht werden soll (unabhängig vom Synchronisationsinter­vall und unabhängig davon ob die Checkbox Mandatory aktiviert wurde. Die Nutzer können die App dann individuell wie­der löschen.)
  • Data roaming: Wird die Checkbox deaktiviert, darf der Nutzer diese App nicht im Roaming-Modus im mobilen Netz verwenden.
  • Cellular data: Wird diese Checkbox deaktiviert, darf der Nutzer die App nur noch im WLAN, aber nicht mehr im mobilen Netz verwenden.
  • VPN profile: Hier können Sie festlegen, ob für eine iOS-App beim Start auto­matisch eine VPN-Verbindung aufgebaut werden soll. Hierfür müssen Sie zuerst ein VPN-Profil unter Control Panel→ Profiles erstellen.
  • Single Sign-On Profil (SSO-Profil): Wählen Sie hier ein entsprechendes Profil aus. Hierfür müssen Sie zuerst ein solches Profil unter Control Panel→ Profiles erstellen.
  • URL prefix matches: Möchten Sie weitere Apps bzw. Webseiten ergänzen, die Nutzer ohne erneute Anmeldung aufrufen können sollen, tragen Sie diese hier ein. Die dort zusätzlich eingetragenen URLs werden dem ausgewählten SSO-Profil hinzugefügt.
  • Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK.

Sie finden die App jetzt in der Managementkonsole (linke Spalte).

Hinweis! Wird eine App (mit dem Status: Mandatory bzw. Rollout initially) auf ein iOS-Gerät gepusht, auf dem genau diese App bereits vom Nutzer selbst installiert wurde, wird der Nutzer aufgefordert, dem Management der App zuzustimmen. Stimmt der Nutzer zu, wird aus der nicht-gemanagten App eine gemanagte App.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.