Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

Apple VPP-Apps mit dem Apple Business Manager importieren

Apple Business Manager einrichten

VPP-Account einrichten

Mit dem Programm für Volumenlizenzen (VPP) von Apple können Sie bei Apple Volu­menlizenzen für iOS- und macOS-Geräte in großer Stückzahl kaufen. Weisen Sie diese Lizenzen Benutzern oder Gruppen zu, bleiben sie Ihr Eigentum und Sie haben die umfassende Kontrolle über Ihre Inhalte. Wenn Apps nicht mehr gebraucht werden, können sie einem anderen Benutzer zugewiesen werden. Richten Sie sich dafür zunächst im Apple Business Manager einen entsprechenden Account ein und erwerben Sie die Lizenzen. Erstellen Sie anschließend einen VPP-Account in der Cortado Managementkonsole und weisen Sie den Nutzer die Apps zu.

Apple Business Manager einrichten

Einen Link zum Apple Business Manager finden Sie in der Managementkonsole unter Control Panel→ Apps & Docs.

  • Klicken Sie dort auf den Plus-Button (linker Pfeil im Bild) und anschießend auf iOS (rechter Pfeil im Bild).

  • Wählen Sie hier Apple Business Manager. Sie werden auf die Webseite von Apple weitergeleitet.

  • Richten Sie dort einen Account ein und erwerben Sie Volumenlizenzen.

VPP-Account einrichten

Erstellen Sie anschießend Ihren VPP-Account in der Cortado Managementkonsole.

  • Um Ihren VPP-Account zu erstellen und die Apps den Nutzern (nach dem Kauf) zuzuweisen, klicken Sie im Reiter VPP Accounts auf Create.

  • Wählen Sie anschließend die gewünschte Plattform aus.

Nehmen Sie folgende Einstellungen vor: 

  • Account Name: Geben Sie einen Namen für den VPP-Account ein.
  • sToken: Um die App-Informationen von Apple abzufragen, benötigen Sie den sToken. Laden Sie diesen in Ihrem VPP-Account bei Apple herunter. Öffnen Sie die .vpptoke-Datei in einem Text-Editor und kopieren Sie den Inhalt in das Feld sToken. Einmal jährlich müssen Sie ein neues Token installieren.
  • Assignment type: Hier können Sie auswählen, ob Sie die Lizenzen einem ein­zelnen Gerät oder einem Nutzer zuordnen möchten.
    • Device assigned: Werden die Lizenzen einzelnen Geräten zugewiesen, benö­tigt der Nutzer dafür keine Apple-ID. Die App wird einfach auf diese Geräte gepusht. Verfügt ein Nutzer über mehrere Geräte wird bei der gerätebasierten Lizenzierung, pro Gerät eine Lizenz verbraucht.
    • User assigned: Weisen Sie die Lizenz hingegen einem Nutzer zu, wird eine Apple-ID benötigt. Die Nutzer erhalten eine Benachrichtigung und müssen ihre persönliche Apple-ID eingeben. Erst dann können Sie die App aus dem App-Store herunterladen. Apps sind automatisch auf allen Geräten der Nutzer zum Laden verfügbar. Dabei wird pro Nutzer eine Lizenz verbraucht (unab­hängig von der Anzahl der Geräte).
  • Mandatory: Die Apps, die Sie mittels des VPP-Accounts verteilen können, sind Managed. Damit Sie die Apps direkt auf die Geräte pus­hen können, muss die Option Mandatory gesetzt sein.
  • Mit Prevent backup of app data können Sie verhindern, dass Backups von App-Daten erstellt werden.
  • Data roaming: Wird die Checkbox deaktiviert, darf der Nutzer die VPP-Apps nicht im Roaming-Modus im mobilen Netz verwenden. Diese Grundeinstellung lässt sich später noch pro App individuell anpassen (siehe unten).
  • Cellular data: Wird diese Checkbox deaktiviert, darf der Nutzer die App nur noch im WLAN aber nicht mehr im mobilen Netz verwenden. Diese Grundein­stellung lässt sich später noch pro App individuell anpassen (siehe unten).
  • VPN profile: Sofern Sie ein VPN-Profil unter Control Panel→ Profiles angelegt haben, können Sie dieses hier auswählen.
  • Single Sign-On profile: Sofern Sie ein Single-Sign-On-Profil unter Control Panel→ Profiles angelegt haben, können Sie dieses hier auswählen und zusätzlich URL prefix matches angeben).
  • Klicken Sie auf OK, um den VPP-Account zu erstellen.
  • Wurde der Assignment type→ User ausgewählt, müssen die Nutzer jetzt für Apple-VPP aktiviert werden.
  • Wählen Sie dafür den Apple VPP account aus (linker Pfeil im Bild) und kli­cken Sie anschließend auf Assign Users (rechter Pfeil im Bild).

  • Wählen Sie anschießend die gewünschten Nutzer aus und klicken Sie auf OK.
  • Mit Klick auf Unassign Users lässt sich die Zuweisung jederzeit wieder entfer­nen.

Hinweis! Bei der Verwendung von gerätebasierten Lizenzen (Assignment type→ Device) ist eine solche Aktivierung nicht erforderlich. Die VPP-Apps können stattdessen direkt zugewiesen werden.

Alle Apps, die Sie bei Apple über Ihren VPP-Account gekauft haben, werden jetzt unter Apps (linke Spalte) aufgelistet.

  • Bei Bedarf können die einzelnen Apps zuvor noch bearbeitet werden. Wählen Sie dafür die gewünschte VPP-App aus (oberer Pfeil im Bild) und klicken Sie dann auf Edit (unterer Pfeil im Bild).

Hinweis! Wenn die App nicht Mandatory ist, muss sie beim Zuweisen zusätz­lich auf das Gerät des Nutzers ausgerollt werden. Dafür stehen Ihnen die Schalt­flächen Rollout on assigned users bzw. Rollout on failed users (falls der erste Versuch fehlgeschlagen ist) zur Verfügung.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.