Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

Das Pushen der Apps schlägt fehl (Status: Failed oder Pending)

Problem: Richtlinien, Profile oder Apps werden nicht zeitnah ausgerollt. In der Geräteübersicht (Control Panel→ Devices→ MDM States oder Control Panel→ Devices→ Apps & Docs) stehen die Apps oder Befehle auf dem Status Pending oder Failed.

Mögliche Ursachen

Der Status Pending oder Failed kann sehr viele Ursachen haben. Wir haben hier die häufigsten aufgeführt.

1. (MDM) Zertifikate/Konten sind abgelaufen/nicht funktionstüchtig

2. Das Gerät ist beschäftigt

3. Das Gerät kann dem Befehl nicht nachkommen, da der Inhalt fehlerhaft ist

4. (Nur Apps) VPP-Lizenzprobleme treten auf

5. (Nur Apps) iOS-Apps sind nicht mehr im Store verfügbar

Nur Cortado Server Kunden:

6. Das Gerät ist für den Cortado-Server nicht erreichbar

7. Der Cortado-Server ist für das Gerät nicht erreichbar

Lösung

1. Öffnen Sie die Cortado Managementkonsole im Browser und überprüfen Sie die Zertifikatsinformationen auf Gültigkeit und Ablaufdatum. Ist das TLS-Zertifikat abgelaufen, erneuern Sie es.

  • Für Apple: Überprüfen Sie unter Control Panel→ Certificates, ob das Apple Push Certificate noch gültig ist und verlängern Sie es ggf..
  • Für Android: Überprüfen Sie, ob unter Control Panel→ Global Settings→ MDM→ Android MDM alle Felder für Managed Google Play Accounts bzw. Google Accounts ausgefüllt sind.

2. Sind Geräte damit beschäftigt Updates, oder andere kritische Prozesse durchzuführen, können sie MDM-Befehle zurückstellen. I.d.R. kann es bis zu 10 Minuten dauern, bis ein MDM-Profil auf einem eingeschalteten, entsperrten Gerät ausgeführt wird, welches eine funktionierende Internetverbindung mit den notwendigen Portfreigaben hat und den Cortado Server ohne Zertifikatsfehler erreichen kann. Sind diese Voraussetzungen alle erfüllt und dauert die Ausführung der Befehle trotzdem signifikant länger oder scheitert, prüfen Sie die anderen Punkte in dieser Liste.

3. Besonders bei Profilen kommt es immer wieder vor, dass sich Konfigurationsfehler einschleichen. Wird ein Gerät mit einer Konfiguration ausgestattet, welches einen Fehler aufweist (z.B. beim Verteilen von Zertifikaten, die nicht im richtigen Format/mit dem richtigen Inhalt ausgegeben werden) kommt es häufig zu einem Status Failed. Wenn Sie Failed States in der Konsole sehen, können Sie mit dem Mauszeiger über diese fahren und das Gerätefeedback einsehen. Sollten Sie den Fehler nicht selbst beheben können, teilen Sie uns diesen über ein Support-Ticket mit.

4. Wenn Sie einen VPP-Account verwenden, der bei einem anderen MDM-System in Verwendung war und Sie Geräte einbinden möchten, die schon mit dem vorherigen MDM-System verbunden waren und von dort VPP-Apps bezogen haben, kommt es häufig zu Lizenzkonflikten. Werden VPP-Lizenzen durch das MDM-System bei einem Löschvorgang nicht ordnungsgemäß von den Geräten entkoppelt, bekommen Sie einen Failed State, der auf einen Lizenzierungsfehler verweist. Wir raten aktiv davon ab VPP-Accounts von einem anderen MDM-System zu übertragen. Um Lizenzierungsfehler zu vermeiden sollten Sie einen neuen VPP-Account erstellen.

5. Wenn Sie Failed States sehen, die darauf verweisen, dass eine App nicht mehr im App-Store verfügbar ist, können Sie auf dem Endgerät direkt im App-Store nach dieser App suchen. Finden Sie diese App nicht mehr, dann müssen Sie die App aus der Managementkonsole entfernen. Die Auslieferung dieser App ist nicht mehr möglich.

6. Überprüfen Sie, ob alle für das MDM relevanten Ports frei sind. Am besten überprüfen Sie das mit dem Telnet-Client auf dem Cortado-Server, den Sie nach der Installation der Rolle über eine Kommandozeile starten können. Hier finden Sie die vollständige Port-Liste. Überprüfen Sie mindestens folgende Ports über den Telnet-Client:

  • telnet gateway.push.apple.com 2195
  • telnet gateway.push.apple.com 2196
  • telnet fcm.googleapis.com 443

Öffnet sich ein schwarzes Fenster, kann die Verbindung zu den MDM-Endpunkten bei Apple und Google hergestellt werden. Wird ein Verbindungsfehler angezeigt, sollten Sie Ihre Firewall-Einstellungen überprüfen.

7. Versuchen Sie die Cortado Managementkonsole im Browser des mobilen Gerätes zu öffnen. Prüfen Sie sowohl eine Verbindung über die mobilen Daten (z.B. LTE), als auch WLAN herzustellen. Ist der Cortado-Server nicht erreichbar, ist sein DNS-Name wahrscheinlich nicht auflösbar, oder es fehlen Portfreigaben.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.