Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

Managed Google Play Accounts für Android Enterprise erstellen

Für viele Android-Geräte (ab Version 5.0) können Sie ein zertifikat- und profilbasiertes MDM einrichten. Eine Liste aller unterstützen Geräte finden Sie unter folgendem Link

Bevor Sie dessen Vorteile nutzen können, müssen einige Arbeits­schritte ausgeführt werden. Zuerst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Google Accounts oder Managed Google Play Accounts verwenden möchten. Wir empfeh­len Letztere, weil diese deutlich einfacher und schneller zu konfigurieren sind. Mit den Managed Google Play Accounts lassen sich die Geräte Ihrer Nutzer und deren Apps in kürzester Zeit verwalten.

Hinweis! Sollte in Ihrem Unternehmen allerdings G Suite3 (von Google Cloud) im Einsatz sein, also jeder Nutzer über ein Google-Konto (mit Unternehmensdomäne) verfügen, besteht die Möglichkeit Google Accounts zu verwenden. Wie Sie Android Enterprise für Google Accounts einrichten, zeigen wir hier.

Abhängig davon, ob Sie Cortado MDM oder Cortado Server verwenden, unterscheiden sich der einige Einrichtungsschritte etwas voneinander.

  1. Erster Schritt zur Registrierung bei Google bei Verwendung von Cortado MDM (1.1) bzw. Cortado Server (1.2)
  2. Fortsetzung der Google-Registrierung bei Cortado MDM und Cortado Server
  3. Google-Firebase-Projekt erstellen
  4. Google-Einstellungen in die Managementkonsole übertragen

1.1 Erster Schritt zur Registrierung bei Google bei Verwendung von Cortado MDM

  • Möchten Sie die Managed Google Play Accounts für Ihr Android-MDM verwenden, wählen Sie in der Managementkonsole Control Panel→ Global Settings→ MDM→ Enroll Android Enterprise. 

  • Sie werden jetzt auf die Registrierungsseite von Google Play weitergeleitet. 
  • Fahren Sie fort, wie unten beschrieben.

1.2 Erster Schritt zur Registrierung bei Goolge bei Verwendung von Cortado Server

Möchten Sie die Managed Google Play Accounts für Ihr Android MDM verwenden, kontaktieren Sie bitte unser Vertriebsteam. Sie erhalten von uns eine Einladungsmail.

  • Klicken Sie in der Einladungsmail auf Signup (Pfeil im Bild).

  • Klicken Sie im folgenden Fenster auf Start Signup (Pfeil im Bild). Beachten Sie dabei, dass Sie aus Sicherheitsgründen nur 10 Minuten Zeit haben, Android Enterprise zu konfigurieren.

2. Fortsetzung der Google-Registrierung bei Cortado MDM und Cortado Server     

  •  Klicken Sie im nächsten Fenster auf Erste Schritte.

  • Für die Registrierung benötigen Sie ein beliebiges Google-Konto. Erstellen Sie einfach ein neues Konto, wenn Sie noch keins haben.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an.

  • Tragen Sie den Namen Ihrer Firma ein und klicken Sie anschließend auf Weiter.

  • Geben Sie Namen und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten und des EU-Bevollmächtigten in Ihrer Firma an.

  • Klicken Sie danach auf Registrierung abschließen.

Die Registrierung ist jetzt abgeschlossen. 

Hinweis für Cortado MDM! Nutzer von Cortado MDM erstellen nun optional ein Goolge-Firebase-Projekt (FCM). Wird kein FCM verwendet, werden die Benutzergeräte in einen von Ihnen festgelegten Intervall synchronisiert (Automatic Intervall Sync).
Hinweis für Cortado Server! Zum Abschluss der erfolgreichen Registrierung für Android Enterprise bei Goo­gle erhalten Sie eine Email von Cortado mit allen weiteren Informationen. Diese Email wurde an die gleiche Email-Adresse wie die Einladungs­mail geschickt. Diese Email enthält Ihre Enterprise ID und Ihre Service account email (Pfeile im Bild). Das Unenroll secret benötigen Sie um Ihr Unternehmen bei Android Enterprise wieder abzumelden.



Außerdem ist an die Email ein Sicherheitszertifikat (.p12) angehängt (Pfeil im Bild).


Diese Daten müssen Sie später in der Cortado Managementkonsole eintragen. Erstellen Sie nun ein Goolge-Firebase-Projekt

3. Google Firebase-Projekt erstellen

Hinweis für Cortado MDM! Die Erstellung eines Google-Firebase-Projekts ist optional. Google Firebase Cloud Messaging (FCM) kann verwendet werden, um Policies und Profile sofort auf die Geräte der Nutzer zu pushen. Wird kein FCM verwendet, werden die Benutzergeräte in einen von Ihnen festgelegten Intervall synchronisiert (Automatic Intervall Sync).
  • Erstellen Sie ein Goolge-Firebase-Projekt mit dem dazugehörigen Google Ser­ver-Schlüssel und der Sender ID.
  • Öffnen Sie dafür folgenden Link: https://console.firebase.google.com.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an.
  • Klicken Sie hier auf Projekt hinzufügen (Pfeil im Bild).

  • Vergeben Sie einen Namen für Ihr Projekt und wählen Sie Ihr Land aus (Pfeile im Bild).
  • Wählen Sie anschließend Projekt erstellen.

  • Ihr neues Projekt steht jetzt bereit. Fahren Sie fort mit Klick auf Weiter.

  • Wählen Sie Einstellungen (linker Pfeil im Bild) und Projekteinstellungen (rechter Pfeil im Bild).

  • Unter Cloud Messaging finden Sie Ihren Server key und Ihre Sender ID.

4. Google-Einstellungen in die Managementkonsole übertragen

  • Öffnen Sie jetzt die Cortado Managementkonsole unter Control Panel→ Glo­bal Settings→ MDM→ Configure→ Android MDM.
  • Wenn Sie Google Firebase Cloud Messaging (FCM) verwenden, kopieren Sie den Server-Schlüssel und die Sender-ID in die Managementkonsole unter Server key und Sender ID (obere Pfeile im Bild).
  • Alternativ zu FCM können Sie unter Automatic Interval Sync (AIS) ein Intervall festlegen, in dem die Geräte der Nutzer regelmäßig synchronisert werden. Richtlinien und Profile werden dann im festgelegten Intervall auf die Geräte gepusht.
Hinweis! Verwenden Sie entweder Google Firebase Cloud Messaging oder Automatic Interval Sync.
Hinweis! Die Option Automatic Interval Sync (AIS) steht zur Zeit noch nicht für Cortado Server zur Verfügung. Nutzer von Cortado Server verwenden vorerst weiterhin das FCM und tragen Server key und Sender ID in der Managementkonsole ein.

Hinweis für Cortado Server! Tragen Sie jetzt alle Daten, die Sie per Email von Cortado erhalten haben, unter Android Enterprise (unterer Pfeil im Bild) ein:

  • User account type: Wählen Sie hier die Managed Google Play Accounts aus. 
  • Enterprise ID: Fügen Sie hier die Enterprise ID ein. 
  • Service account e-mail address: Tragen Sie hier die E-Mail-Adresse des Service-Accounts ein. 
  • Certificate: Laden Sie hier das Zertifikat (.p12) hoch, dass Sie via E-Mail erhalten haben. 
  • Password: Tragen Sie hier das Passwort notasecret ein.
Hinweis für Cortado MDM! Alle Daten, die für den Managed Google Play Account benötigt werden, wurden automatisch unter Android Enterprise hinterlegt.

Die Checkbox Auto enable users for Android enterprise while import wurde automatisch aktiviert (Pfeil im Bild).  Deaktivieren Sie diese Checkbox, wenn die Nutzer während des Imports nicht automatisch für Android Enterprise aktiviert werden sollen. Dies ist zum Beispiel sinnvoll, wenn nur ein Teil der Nutzer Android Enterprise verwendet. Alternativ können Sie die Nutzer unter Control Panel→ Users→ Enable Android Enterprise manuell für Android Enterprise aktivieren.

Wie Sie die SafetyNet-Einstellungen für Google konfigurieren erfahren Sie hier.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.