Cortado Mobile Solutions

Meine Tickets
Willkommen
Anmelden

BETA – So verwalten Sie Pico VR-Geräte mit Cortado MDM – BETA

Achtung BETA-Version! Dieser Artikel beschreibt Funktionen einer Vorabversion von Cortado MDM die aktuell noch nicht öffentlich verfügbar ist.

Cortado-Konto erstellen

Benutzer erstellen

App-Einrichtung vorbereiten

Kiosk-Modus einrichten

Pico-Gerät einschalten

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Pico VR-Geräte mit Cortado MDM verwalten können. Pico VR-Geräte werden mit dem Android-Betriebssystem gebaut und können daher von einem MDM-System verwaltet werden.

Um Pico-Geräte mit Cortado verwalten zu können, ist es notwendig Ihr Unternehmen (kostenlos) bei Google zu registrieren.

Cortado-Konto erstellen

  • Registrieren Sie unter www.cortado.com ein Konto für Cortado MDM. 
  • Melden Sie sich danach im Verwaltungsportal von Cortado unter go.mycortado.com an.
  • Wählen Sie anschließend Control Panel→ Global Settings→ MDM→ Enroll Android Enterprise (Pfeil im Bild).

  • Gehen Sie jetzt vor wie hier beschrieben. Die Einrichtung eines Google Firebase-Projekts ist dabei nicht erforderlich.
  • Wechseln Sie nach der erfolgreichen Google-Registrierung wieder in das Verwaltungsportal von Cortado. 
  • Wählen Sie hier Control Panel→ Glo­bal Settings→ MDM→ Configure→ Android MDM.

Alle Daten, die für Cortado MDM benötigt werden, wurden automatisch unter Android Enterprise hinterlegt.

  • Deaktivieren Sie die Checkbox Create EMM-managed user for fully managed device (Pfeil im Bild).
  • Schließen Sie den Dialog mit Klick auf OK.

Benutzer erstellen

Hinweis! Pro Benutzer können beliebig viele VR Headsets registriert werden, so dass nicht für jeden Benutzer ein eigener Account erstellt werden muss.
  • Fügen Sie die Benutzer im Verwaltungsportal hinzu. Vergeben Sie dabei auch ein Passwort. Gehen Sie dafür vor wie hier beschrieben. 

App-Einrichtung vorbereiten

  • Laden Sie jetzt Ihre selbstgehostete App im Verwaltungsportal hoch. Gehen Sie dafür vor wie hier beschrieben.

  • Weisen Sie die App anschließend den Nutzern zu. Gehen Sie hierfür vor wie hier beschrieben.

Kiosk-Modus einrichten

Im nächsten Schritt wird eine Policy eingerichtet, mit der die Geräte in den Kiosk-Modus versetzt werden können. 

  • Wählen Sie dazu im Verwaltungsportal Control Panel→ Policies und klicken Sie auf den Plus-Button oben links.
  • Wählen Sie anschließend Android Enterprise Policies.
  • Aktivieren Sie danach die Checkbox Enable kiosk mode (Pfeil im Bild). Weitere Informationen zur Einrichtung des Kiosk-Modus finden Sie hier.

Weisen Sie die Policy anschließend den Benutzern zu. Wählen Sie dazu die entsprechende Policy aus und klicken Sie auf Assign (Pfeil im Bild).


Pico-Gerät einschalten

  • Schalten Sie das Pico-Gerät ein und warten Sie auf den Einrichtungsbildschirm.
  • Schließen Sie die Einrichtung des Pico-Geräts ab und stellen Sie sicher, dass eine Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk besteht.
  • Versetzen Sie das Gerät in den Entwicklermodus. Lesen Sie die Dokumentation von Pico auf https://developer.pico-interactive.com/, um den Entwicklermodus zu aktivieren und die Android Debug Bridge auf dem VR-Gerät zu aktivieren.
  • Installieren Sie jetzt die Cortado-App. Laden Sie die .apk für die Cortado-App hier herunter: https://download.mycortado.com/dpc
  • Führen Sie die folgenden adb-Befehle aus, um die .apk-Datei zu installieren und die App als Gerätebesitzer zu setzen:
adb install -r Cortado-MDM.apk
adb shell dpm set-device-owner "com.cortado.android.corp/com.cortado.android.mdm.deviceadmin.CortadoDeviceAdmin"
  • Anmelden bei Cortado
    • Starten Sie die Cortado-App. Melden Sie sich in der App an, indem Sie sich mit dem Cortado-Benutzer authentifizieren (siehe oben).
    • Drücken Sie den Refresh-Button in der App.

Nach der erfolgreichen Konfiguration wird das Gerät in den Kiosk-Modus versetzt und die Apps werden auf das Gerät gepusht.


War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.